Schnellstart – Ein Pferd hinzufügen

Wenn Sie Horse Diary zum ersten mal starten und auf das Pferd-Symbol in der Fußleiste klicken, dann wird es so aussehen:

Screenshot_2014-03-06-10-40-47

 

Tippen Sie auf das + Zeichen rechts oben und fügen Sie das erste Pferd hinzu:

Screenshot_2014-03-06-10-41-08

Geben Sie Name und Geschlecht ein und drücken Sie auf Speichern. Und schon ist das erste Pferd angelegt.

Screenshot_2014-03-06-10-41-23

 

Sie können nun weitere Pferde anlegen oder Details editieren. Tippen Sie einfach auf die Zeile und die Eingabemaske erscheint.

Screenshot_2014-03-06-11-06-02

 

Hier haben wir strukturierte Daten, wie Rasse, Farbe und Geschlecht und einen Textbereich für beliebig lange Angaben. Der wesentliche Unterschied zwischen den strukturierten Daten (für die es ein extra Feld gibt) und dem Freitext ist, dass wir in den Listendarstellungen nach strukturierten Daten sortieren können. Tippen Sie einfach auf die Kopfzeile der gewünschten Spalte und die Liste wird entsprechend sortiert.

Mit einem Wischen von rechts nach links über den Bildschirm kommen wir zu den Memos. Noch ist nichts eingetragen:

Screenshot_2014-03-06-11-12-09

 

Das können wir aber leicht ändern. Ein Tippen aufs + Zeichen rechts oben und los geht’s.

Screenshot_2014-03-06-11-16-43

In diesem Beispiel habe ich ein Turnier gewählt, mit Anfangs- und Enddatum, mit dem Schlagwort Turnier gekennzeichnet und einem beliebigen Freitext. Beachten Sie bitte das Pferd Symbol in der Kopfleiste. Ein Memo kann sich nämlich auch auf mehrere Pferde beziehen:

Screenshot_2014-03-06-11-17-53

Mit einem einfachen Häckchen lassen sich die Pferde zuordnen. Nach dem Editieren sieht die Liste so aus:

Screenshot_2014-03-06-11-23-12

Haben Sie Punkte im Fussbereich gesehen? Sie zeigen wo Sie sich gerade befinden und symbolisieren, dass Sie mit einem Fingerwisch zum nächsten oder vorherigen Bildschirm wechseln können. Wir machen weiter mit der Kostenerfassung.

Screenshot_2014-03-06-11-32-26

 

Und erfassen sogleich, es sollte klar sein, wie es weiter geht:

Screenshot_2014-03-06-11-33-47

 

Ich möchte wieder kurz die Details besprechen: Jeder Kosteneintrag hat ein Datum, einen Betrag in brutto oder netto, und einen Mehrwertsteuersatz. Der Eintrag kann wieder mit Schlagworten versehen werden und es gibt eine Zeile für die Produktbeschreibung und die Möglichkeit den Beleg zu fotografieren oder auch ein anderes Bild hinzu zu fügen. Sicher haben Sie auch bemerkt, rechts oben das Pferdesymbol, das die Kosten auf mehrere Pferde aufgeteilt werden können. Der Verteilungsschlüssel sieht hier eine gleichmässige Verteilung vor.

Es ist nicht unsere Idee, hier eine Kostenträger – Rechnung zu implementieren. Es soll nur helfen nachzuvollziehen wo das ganze Geld geblieben ist, dass unser schönes Hobby verschlingt. Was die Auswertung der Kostenerfassung zeigt, habe ich in diesem Beitrag beschrieben.

Screenshot_2014-03-06-11-45-43

 

Ist Ihnen das Zahnrad links oben aufgefallen? Das gibt es über verschiedenen Listen und soll Ihnen eine Anpassung der Spalten erlauben:

Screenshot_2014-03-06-11-45-50

 

Im nächsten Teil geht es um Messungen. Wir haben ein sehr allgemeines Konzept einer Messung verwendet, das es Ihnen erlaubt die Anwendung für Ihren ganz persönlichen Nutzen anzupassen. Eine Messung besteht immer aus einem Datum, einem Messwert mit Messgröße und Messeinheit. Mit diesem Konzept können Sie alle numerischen Messungen die Ihnen wichtig sind erfassen. Es gibt unzählige Größen, die man unter bestimmten Umständen nutzbringend messen und dokumentieren kann. Hier im Beispiel eine Fiebermessung:

Screenshot_2014-03-06-11-56-01 Screenshot_2014-03-06-11-56-09

 

Ein letztes Konzept möchte ich in diesem Beitrag noch vorstellen. Es geht um die Beziehungen zwischen Leuten und Pferden. Wir haben das auch wieder offen und erweiterbar gestaltet. Das Hinzufügen einer Adresse muss ich jetzt sicher nicht mehr erläutern. Erfassen Sie bitte ein paar Adressen und navigieren Sie dann zum Reiter Pferde:

Screenshot_2014-03-06-12-09-04

Hier sollte klar sein was unter einer Beziehung zu verstehen ist, ein Mensch kann Reiter und/oder Besitzer und/oder Tierarzt oder beliebiges mehr sein. Organisieren Sie sich die App so, wie sie für Sie am nützlichsten ist.

Haben Sie Freude damit und lassen Sie es mich gerne wissen, was Sie vermissen. Horse Diary wird immer noch weiter entwickelt.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s