Archiv für den Monat März 2014

Grafiken für Messdaten

IMG_0026

Die Messdaten kann man sich auch in einer grafischen Darstellung ansehen. In der Kopfzeile sind die beiden Buttons für ein Balken- und ein Liniendiagramm zu sehen. Um nun aussagekräftige Diagramme zu erhalten muss man auf zwei Dinge achten:

  • Erstens nicht Äpfel mit Birnen vergleichen: Mit der Eingabe im Suchfeld habe ich hier die Ergebnismenge auf Temperaturmessungen eingeschränkt.
  • Zweitens ein geeignetes Zeitintervall auswählen. Im Beispiel oben interessieren nur ein paar Stunden und nicht alle irgendwann einmal gemessenen Fieberwerte.

Long Press eingeführt

Für Android Nutzer ist es nichts Neues, für Apple Fans vielleicht nicht ganz so vertraut, dass man auf einen Eintrag einen Tick länger drückt um ein Kontextmenü zu öffnen. Wir haben das jetzt eingebaut um Platz auf dem Display zu sparen. Wollen Sie einen Eintrag löschen, dann halten Sie den Finger eine halbe Sekunde länger auf der Zeile und es wird sich ein kleines Fenster öffnen in dem Sie das Löschen bestätigen können.

 

Kontakte importieren

Die Kontaktdaten ihres Smartphones können leicht importiert werden, sofern sie den Standard Kontaktmanager verwenden. In der Adressenliste von Horse Diary ist rechts oben ein kleines Symbol, das eine Person mit Checkbox zeigt. Wenn Sie dort klicken, werden Ihnen die lokalen Kontakte des Smartphones gezeigt. Sie können auswählen, welche davon Sie importieren möchten.

Screenshot_2014-03-19-13-01-47

Beim Importieren wird in der Horse Diary Datenbank ein neuer Kontakt angelegt und die Daten, Name, Telefonnummer und evtl. Adresse werden kopiert. Wir synchronisieren aber nicht zwischen Telefonkontakten und unseren Adressen. Wir haben uns für dieses Vorgehen entschieden, da Horse Diary dafür gedacht ist, von verschieden Endgeräten aus und von mehreren Leuten genutzt zu werden. Die Kontaktdaten eines Telefons sind dagegen eine eher persönliche Angelegenheit.

Navigation mit Wischen

In der aktuellen Version, veröffentlicht am 13.3., haben wir das Navigieren im Pferdebereich nun auch in vertikaler Richtung eingebaut. Mit einem Fingerwischen von oben nach unten bzw. von unten nach oben, wechselt das aktuelle Pferd. Sie sehen sofort den Wechsel am Namen des Pferdes in der Kopfzeile.

In horizontaler Richtung bleibt es wie bisher: Ein Wischen von links nach rechts oder zurück wechselt zwischen den verschiedenen Details eines Pferdes.

Anwendungsbeispiel – Abendrundgang

Ich möchte in meinem Stall vor der Nachtruhe, dass ein Pfleger herum geht und jedes einzelne Tier kurz begutachtet. Er soll nach Verletzungen oder Auffälligkeiten schauen und auch ob die Krippe leer gefressen ist. Über das Ergebnis möchte ich einen kurzen Protokoll-Eintrag. In der Regel ist alles in Ordnung, aber das möchte ich dokumentiert. Der Pfleger nutzt das Smartphone und trägt bei jedem Pferd eine Notiz ein. Das kostet ihn nur wenige Sekunden.

fyi_tags

Für diesen Zweck habe ich drei Schlagworte angelegt: ‚fyi ok‚, ‚fyi – Achtung‚, ‚fyi Alarm‚, drei Werte angelegt an eine Ampel. fyi ok soll heissen for your information alles ok, also grün, fyi Achtung steht für gelb und fyi Alarm für rot, also einen Zustand, der meine Aufmerksamkeit erfordert. (Alle drei Schlagworte beginnen mit fyi, das ist eine willkürliche Wahl, aber da sie alle drei gleich beginnen, kann ich sehr gut danach filtern. Wie man auf dem Bildschirmausdruck sehen kann, habe ich die Notizen eingeschränkt auf alles, dessen Schlagworte mit fyi enthalten.)

In meiner Auswertung kann ich sofort sehen, von wann stammt die Information, was ist der Status, welches Pferd ist betroffen und welcher Mitarbeiter hat die Notiz verfasst.

Dieses Anwendungsbeispiel setzt die Premium Services voraus.

Schnellstart – Ein Pferd hinzufügen

Wenn Sie Horse Diary zum ersten mal starten und auf das Pferd-Symbol in der Fußleiste klicken, dann wird es so aussehen:

Screenshot_2014-03-06-10-40-47

 

Tippen Sie auf das + Zeichen rechts oben und fügen Sie das erste Pferd hinzu:

Screenshot_2014-03-06-10-41-08

Geben Sie Name und Geschlecht ein und drücken Sie auf Speichern. Und schon ist das erste Pferd angelegt.

Screenshot_2014-03-06-10-41-23

 

Sie können nun weitere Pferde anlegen oder Details editieren. Tippen Sie einfach auf die Zeile und die Eingabemaske erscheint.

Screenshot_2014-03-06-11-06-02

 

Hier haben wir strukturierte Daten, wie Rasse, Farbe und Geschlecht und einen Textbereich für beliebig lange Angaben. Der wesentliche Unterschied zwischen den strukturierten Daten (für die es ein extra Feld gibt) und dem Freitext ist, dass wir in den Listendarstellungen nach strukturierten Daten sortieren können. Tippen Sie einfach auf die Kopfzeile der gewünschten Spalte und die Liste wird entsprechend sortiert.

Mit einem Wischen von rechts nach links über den Bildschirm kommen wir zu den Memos. Noch ist nichts eingetragen:

Screenshot_2014-03-06-11-12-09

 

Das können wir aber leicht ändern. Ein Tippen aufs + Zeichen rechts oben und los geht’s.

Screenshot_2014-03-06-11-16-43

In diesem Beispiel habe ich ein Turnier gewählt, mit Anfangs- und Enddatum, mit dem Schlagwort Turnier gekennzeichnet und einem beliebigen Freitext. Beachten Sie bitte das Pferd Symbol in der Kopfleiste. Ein Memo kann sich nämlich auch auf mehrere Pferde beziehen:

Screenshot_2014-03-06-11-17-53

Mit einem einfachen Häckchen lassen sich die Pferde zuordnen. Nach dem Editieren sieht die Liste so aus:

Screenshot_2014-03-06-11-23-12

Haben Sie Punkte im Fussbereich gesehen? Sie zeigen wo Sie sich gerade befinden und symbolisieren, dass Sie mit einem Fingerwisch zum nächsten oder vorherigen Bildschirm wechseln können. Wir machen weiter mit der Kostenerfassung.

Screenshot_2014-03-06-11-32-26

 

Und erfassen sogleich, es sollte klar sein, wie es weiter geht:

Screenshot_2014-03-06-11-33-47

 

Ich möchte wieder kurz die Details besprechen: Jeder Kosteneintrag hat ein Datum, einen Betrag in brutto oder netto, und einen Mehrwertsteuersatz. Der Eintrag kann wieder mit Schlagworten versehen werden und es gibt eine Zeile für die Produktbeschreibung und die Möglichkeit den Beleg zu fotografieren oder auch ein anderes Bild hinzu zu fügen. Sicher haben Sie auch bemerkt, rechts oben das Pferdesymbol, das die Kosten auf mehrere Pferde aufgeteilt werden können. Der Verteilungsschlüssel sieht hier eine gleichmässige Verteilung vor.

Es ist nicht unsere Idee, hier eine Kostenträger – Rechnung zu implementieren. Es soll nur helfen nachzuvollziehen wo das ganze Geld geblieben ist, dass unser schönes Hobby verschlingt. Was die Auswertung der Kostenerfassung zeigt, habe ich in diesem Beitrag beschrieben.

Screenshot_2014-03-06-11-45-43

 

Ist Ihnen das Zahnrad links oben aufgefallen? Das gibt es über verschiedenen Listen und soll Ihnen eine Anpassung der Spalten erlauben:

Screenshot_2014-03-06-11-45-50

 

Im nächsten Teil geht es um Messungen. Wir haben ein sehr allgemeines Konzept einer Messung verwendet, das es Ihnen erlaubt die Anwendung für Ihren ganz persönlichen Nutzen anzupassen. Eine Messung besteht immer aus einem Datum, einem Messwert mit Messgröße und Messeinheit. Mit diesem Konzept können Sie alle numerischen Messungen die Ihnen wichtig sind erfassen. Es gibt unzählige Größen, die man unter bestimmten Umständen nutzbringend messen und dokumentieren kann. Hier im Beispiel eine Fiebermessung:

Screenshot_2014-03-06-11-56-01 Screenshot_2014-03-06-11-56-09

 

Ein letztes Konzept möchte ich in diesem Beitrag noch vorstellen. Es geht um die Beziehungen zwischen Leuten und Pferden. Wir haben das auch wieder offen und erweiterbar gestaltet. Das Hinzufügen einer Adresse muss ich jetzt sicher nicht mehr erläutern. Erfassen Sie bitte ein paar Adressen und navigieren Sie dann zum Reiter Pferde:

Screenshot_2014-03-06-12-09-04

Hier sollte klar sein was unter einer Beziehung zu verstehen ist, ein Mensch kann Reiter und/oder Besitzer und/oder Tierarzt oder beliebiges mehr sein. Organisieren Sie sich die App so, wie sie für Sie am nützlichsten ist.

Haben Sie Freude damit und lassen Sie es mich gerne wissen, was Sie vermissen. Horse Diary wird immer noch weiter entwickelt.