Software als Service

Angenommen Sie führen einen Pferdebetrieb, ein Gestüt oder Ausbildungsstall, und die Anzahl der Mitarbeiter übersteigt ein gewisses Mass. Dann wissen Sie aus Erfahrung, dass die Kommunikation der Beteiligten untereinander einen großen Stellenwert hat. Fehlende oder falsche Information führt zu Irritationen, unnützen Aufwänden und letztlich zu Kosten. Ich erzähle Ihnen hier nichts Neues, Sie wissen natürlich, dass ein erfolgreiches Management diesen wichtigen organisatorischen Aspekt immer im Blick hat.

Ich möchte jetzt aber über Software reden. Der Gedanke liegt natürlich nahe, Software einzusetzen um betriebliche Kommunikation zu unterstützen. Die Anforderungen kristallisieren sich schnell heraus:

  • Jeder braucht einen einfachen (und mobilen) Zugang, ein Smartphone ist das Mittel der Wahl.
  • An Büro Arbeitsplätzen ist ein PC oder Tablet zu bevorzugen, wegen der besseren Übersicht und leichteren Dateneingabe.
  • Und jeder sollte immer die verbindlichen und aktuellen Informationen haben.

Die Lösung könnte darin bestehen, einen Server zu installieren, ihn in ein Netzwerk zu integrieren und eine Internet-Verbindung zu etablieren. Ein solcher Server muss natürlich gewartet werden, die Daten sollten regelmässig gesichert werden und auch die eingesetzte Software braucht hin und wieder etwas Aufmerksamkeit durch einen Administrator. Und schon ist eine nicht unerhebliche Investition zusammen gekommen.

Es geht aber auch anders. Betrachten sie Software mal als Service eines Dienstleisters.  Sicher nutzen Sie längst email oder soziale Netze und hierbei ist es genau so, dass sich ein Dienstleister im Hintergrund um all die technischen Voraussetzungen kümmert. Für Sie vollkommen transparent und oft sogar kostenlos.

Mit dem Premium Angebot für Horse Diary gehen wir genau diesen Weg. Die Zugangssoftware als App für Apple und Android Smartphones und Tablets können Sie kostenlos herunterladen, die Software für PC und Mac senden wir Ihnen auf Wunsch per email zu. Ebenfalls kostenlos.

Im Hintergrund sorgen wir für die Sicherheit ihrer Daten vor Verlust und die permanente Verfügbarkeit 24/7 (24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche). Für diesen Service müssen wir natürlich Geld nehmen, eine Finanzierung durch Werbung funktioniert erst bei vielen Millionen Nutzern.

Damit ist auch die weitere Entwicklung von Horse Diary vorgegeben. Es soll seinen Platz an der Seite anderer Software Services haben und die „Pferde“-spezifischen Funktionen bieten, die nicht bereits durch andere Lösungen abgedeckt werden.

In den nächsten Wochen wird der Fokus der Weiterentwicklung auf dem Bereich der Messungen liegen. Damit werden wir ein Gesundheits- und Trainings-Monitoring aufbauen, dass Korrelationen zwischen Leistung, Gesundheit und eingeleiteten Massnahmen (Fütterung, Haltung, Training) ermöglichen wird. Die Details werde ich in einem der nächsten posts veröffentlichen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s